2012-10-04

Halbwegs auf dem Damm

Und endlich fühle ich mich wieder fit genug, um zeichnen zu können. Natürlich auch um zu lernen, aber vor allem um zu zeichnen. Das tat einfach richtig gut, wieder den Stift in der Hand zu halten. ♥ (Und eine neue Seite ist entsprechend natürlich ebenso online)
Wie ich's mir bereits dachte, darf ich die ganzen Vorzeichnungen noch einmal grob korrigieren, weil ich vor zwei Wochen ein absolutes Anatomietief hatte, aber es geht weiter.
Momentan befinde ich mich bei Seite 14 des dritten Kapitels. Wieder so eine Seite, die ich hassen werde, weil Menschenmasse vorkommt. (Eigendefinition "Menschenmasse": mehr als fünf Leute auf ein Panel/Seite zeichnen)






'Tschuldigung fürs schlechte Format...



Nun ja - wie wir wissen, muss die Dramatik von Kapitel zu Kapitel langsam zunehmen und ich denke, das wird so ziemlich die bisher traurigste Szene in der ganzen Geschichte.
Oh, und Maya wird auch wieder einen längeren Auftritt haben und zur Weißglut getrieben.
Aber was rede ich... ihr habt ja nicht mal Kapitel 2 vor Augen. Haha.
Also: Vollgas!!
(Da ich aber gerade absolut die falsche Musik drin hab, schreibe ich lieber erst einmal diesen Eintrag. "Happy Lovesongs feat. Saddest scene up until now" trifft sich einfach nicht. Zumindest nicht dann, wenn drei Songs hintereinander von Ittoki Otoya gesponsert werden.
So, und nun könnt ihr euch denken, was ich höre!
[Ein paar Minuten später, weil ich mich wieder hab ablenken lassen]
Okay, weiter im Text. Ich schalte jetzt doch lieber auf Serie um, sonst wird's nichts mehr mit dem Zeichnen. (lach)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen