2014-07-08

"Was ist eigentlich mit diesen Blog?"

Liebe Leute - vorab: eine Menge Text, ohne Bilder, nur mit Links.

Es ist lange her, seit ich das letzte Mal diesen Blog benutzt habe.
Das tut mir auch sehr leid, denn an sich ist es eine schöne Art zu zeigen, woran man gerade sitzt und zu dokumentieren, wie weit man gekommen ist.
Leider hat sich meine Zeit dafür drastisch reduziert und anstatt ordentliche Blog-Einträge zu produzieren wurden es ausschließlich Facebook-Updates - einfach weil es unkompliziert und ohne viel Worte zu tätigen ist. Wenn ich hier schreibe, möchte ich auch ein paar Zeilen verlieren und nicht nur Bilder. ;)

Nun bin ich aber über Dummesmaedchen auf die wunderbare Art-Blogger Gruppe gestoßen, die eben genau jene Blog-Kultur wieder ein bisschen mehr Leben einhauchen wollen und ich habe es als Motivation und Anlass gesehen, mich entsprechend wieder um meinen Blog zu kümmern!
Dass viele Updates folgen werden, kann ich nicht versprechen, ich versuche aber mal wieder hier und da ein paar Themen-Posts zu setzen.

Was ist jetzt überhaupt in den ganzen Monaten passiert?

Ich habe angefangen, eine Menge Projektbilder zu zeichnen, damit ich mich auch endlich einmal in Kolorierung verbessere. Facebook-Aktionen zu Fairy Tail, Arina Tanemura, Detektiv Conan und Pokémon sind die Folge. Desweiteren folgten 11 KaKAO-Karten - neue kommen immer wieder dazu.
Eben weil ich wenig Zeit habe, ist mir dieses Format momentan das liebste - ich kann mich an Details austoben und sitze dennoch keine 20 Stunden an einem Bild.

Doujinshimäßig habe ich einen Wettbewerbsbeitrag in Rekordzeit erstellt (leider sehe ich es im Nachhinein auch extrem) und hänge momentan am Rastern für einen weiteren. Eine neue Kurzgeschichte ist ebenso in Planung bzw. Anfertigung, wenn ich diese leider auch nicht rechtzeitig zur AniMaCo in Berlin fertig bekomme, sollte ich denn genommen werden. Schade drum, aber kann man nicht ändern - das Examen mit seiner Vorbereitung und Sport haben Vorrang.
"Fünf Tage Hölle" läuft weiterhin, wobei wir hier bei einem neuen Thema wären:

Warum ist seit einer gefühlten Ewigkeit Pause?

Nun, die gefühlte Ewigkeit bzgl. Seitenupdate beträgt nur ein paar Wochen, seit ich aber das letzte Mal richtig dran gezeichnet habe, sind Monate vergangen. Das Problem ist nach wie vor, dass ich nicht schneller hochladen möchte, als ich Seiten habe. Sicherlich, das Kapitel 5 ist bereits eingescannt und wird langsam nach und nach bearbeitet, aber eigentlich müsste ich ebenso an Kapitel 6 setzen und da habe ich gerade einen Punkt erreicht, an dem ich nicht weiterkomme.
Dies liegt allerdings weniger an der Geschichte (die steht bis zum Ende relativ detailreich fest) als an der Tatsache, dass ich mit meinen Zeichnungen nicht zufrieden bin.
Ich möchte aber anmerken, dass "FTH" auf jeden Fall ein Ende finden wird - abgebrochen wird hier nichts. :)

Damit ich wieder zufriedener werde, habe ich mir jetzt aktiv Unterstützung gesucht und nehme jetzt Übungsstunden bei einer deutschen Zeichnerin. Ich war erst zweimal dort, aber ich merke jetzt schon, dass es eine Menge bringt.
Man mag es nicht glauben, aber selbst Kleinigkeiten wie Hilfslinien und die richtigen Kopfverhältnisse können sich mit der Zeit vom Gefühl her verlieren. Ich werde jetzt vielleicht auch endlich einmal lernen, Kerle zu zeichnen (haha) und nebenbei auch an Kolorierungen üben (Übungsbild ist in Mache).
Ich bin also frohen Mutes, dass es bald wieder aufwärts geht.
Das tut es gewissermaßen auch schon - zwar noch nicht im Doujibereich, aber immerhin bei den Zeichnungen an sich - sie werden nach und nach ein bisschen weniger statisch und dynamisch und anatomisch besser. :)

Ausnahme: Sailor Moon. Wer vielleicht hin und wieder einen kleinen Blick auf meine Facebook-Seite geworfen hat, wird sehen, dass ich momentan an einer Aufreihung aller Senshi sitze. Eben zur Übung - nur dass dort natürlich die Anatomie weniger greift, wie wir wissen (lach).


Ich denke, damit wäre alles wesentliche gesagt - Ich lebe also noch und werde mich nun mehr um den ersten Beitrag der Art-Blogger Gruppe kümmern, damit der Blog wieder lebt. <3


Liebe Grüße
Aya

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen