2015-04-27

[WIP] Ukyo - Arina Tanemura Art Tribute Project



Hallihallo! ₍₍ ◝(●˙꒳˙●)◜ ₎₎

Na, wer hätte gedacht, dass ich doch so schnell mit dem Bild durch bin?
Ich jedenfalls nicht. (;◔ิд◔ิ)




Die Geschichte begann damit, dass ich auf Facebook mal wieder eine Art Project-Gruppe
fand. Vor einem Jahr (oder waren es zwei?) habe ich schon einmal bei einer solchen zu Tanemura Arina mitgemacht, allerdings verlief sich die Aktion im Sande, weil die Leute doch nicht gerade zuverlässig waren. Schade.


Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt, und so ging es in einen zweiten Versuch.
Natürlich hatte ich meine Favoriten, die ich gerne zeichnen wollte, aber ich gab auch an, dass ich einen männlichen Charakter übernehmen würde, wenn es nicht anders ginge.
Ist nicht mein Steckenpferd, aber gerade deswegen vielleicht gut?


Und dann bekam ich Ukyo zugeteilt.


Ich muss dazu sagen, dass ich ihn unglaublich gerne mag und vor allem die Geschichte mit Asagiri so sehr liebe wie auch traurig finde. 

Das Problem, was mich allerdings seit dato beschäftigte... was für ein Motiv?
Ich hätte keine Probleme gehabt, wenn ich eine Illustration hätte zeichnen dürfen...
Im Gegenteil, da lungerten schon viele Ideen in meinem Kopf herum.
Aber ein einzelner Charakter?
Und dann natürlich auch noch in Ganzkörper?
Nargh.


Beim Durchlesen des Flashbacks von Asagiri und Ukyo wusste ich aber, dass ich unbedingt dahingehend etwas zeichnen wollte... Und so kam mir schließlich das "Back when and now" in den Sinn.
Und was er in den Händen hält? Tja... was mag das sein!? :D



Und damit ab in die Bilderstrecke...





Weil ich von Natur aus erst handle und dann denke (zumindest in manchen Bereichen)
habe ich die erste Skizze natürlich auf A5 gepackt. Demzufolge kam ich mit der
Übtertragung überhaupt nicht klar, wie man sieht...
Und ich bin verzweifelt.
"Warum sieht Ukyo nicht mehr so aus wie vorhin? o(T△T)o



Etliche Stunden später dann endlich eine gute Vorzeichnung,
die ich auf Aquarellpapier übertragen konnte.

Materialien: Daler-Rowney Papier 300g/m³, Farber Castell Bleistift H




Dieses Mal setzte ich mich zuerst an den Hintergrund, weil ich mir zum einen noch unsicher
war bzgl. Ukyos Kleidung und zum anderen das Pferd mal von hinten aufziehen wollte.
Mit Harry Potter im Hintergrund also auf an Blätter, Schleife und Flauschkugeln.

Materialien: White Nights Aquarellfarben, Da Vinci Pinsel verschiedener Größe




Schließlich geht es an den Vordergrund. Ich habe versucht hierbei die Tipps
umzusetzen, die uns Inga vor einiger Zeit zum Thema Aquarell und Haare gegeben hat.
Klappte sogar ganz gut. Denn wirklich Angst hatte ich genau vor diesem Punkt: HAARE.
Wir wissen alle wie wichtig das bei Zeichnungen von Tanemura ist.



Auch bei den Klamotten habe ich versucht ein bisschen in die Richtung zu gehen,aber Faltenwurf muss ich echt noch üben. (ー∀ー;)



Zum Schluss dann noch das kleine Ornamentband (welches mir auch nochmal
Kopfzerbrechen bereitete), noch einmal eine genauere Ausarbeitung der Blätter, weil
sie mir zu blass waren sowie der Mondsteinkette, der Flauschkugeln und natürlich
Outlinessetzung via Bleistift sowie Shojo Sparkle.
(Letzterer wurde für die digitale Ansicht am PC gefertigt.
Im Original sieht man es aber auch so :D)

Materialien: Farber Castell Bleistift 2B, Signo Gelstift weiß,
Zahnbürste + Deckweiß - am PC: Photoshop CS5 + Sparkle Brush

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen