2013-01-21

"Hallo" im Neuen Jahr

Obwohl zugegebenermaßen der erste Monat bald schon wieder rum ist - aber da sich in diesem leider auch sehr wenig zeichnerisch getan hat, gab es auch nichts zu berichten.
Unterrichtswochen können sich ziemlich hinziehen und auch mal ziemlich müde machen. Nachwirkung des langen Urlaubs. :D

Gestern war ich auf dem Japan Festival in Berlin, nachdem sich mein Aufgabenplan glücklicherweise von alleine zum Vorteil ergeben hat.
Es gab eine nette Auswahl an Verkaufsständen und Ausstellern und für mich immer wieder ein besonderes Highlight: Das leckere Essen der japanischen Hausfrauen zu Preisen, bei denen man zugreifen muss. ;)

Einen kurzen Stopp am Zeichnertisch konnte ich auch einlegen, um Katharina Kirsch ein Lob für Nachtläufer auszusprechen und ansonsten hieß es "Zeit mit Freunden verbringen". Das ist eigentlich auch der Grund, warum ich Events und Convention nach wie vor liebe - es gibt nichts schöneres, solche Orte mit lieben Leuten aufzusuchen. Alleine hätte ich da eindeutig zu wenig Spaß.
Und nicht zuletzt war es mal die Gelegenheit, meinen Yukata zu einem "offiziellen" Anlass zu tragen (lach).





Der schönste Fund... eine grüne Luna.
In Rot gab es sie auch noch. Leicht verstörend oder?




Na, wer kennt den hier noch?! :D



Da die Schlange lang war, habe ich kurzerhand die "Speisekarte"
aus der Luft aufgenommen. Konnte man sich schon mal einen
Überblick verschaffen, was die japanischen Leckereien betraf.




Projektmäßig kann ich nun mehr sagen, dass Verloren komplett hochgeladen wurde und ich mich jetzt an die Vorzeichnungen zum vierten Kapitel setzen kann. (Ach ja - das Neujahrsbild ist natürlich auch längst da :D)
Zwischendurch erfolgt dann Rasterarbeit an Kapitel 03, wobei ich ehrlich gespannt bin, wie das wird, da dies der erste Part ist, den ich komplett mit Comicworks rastere.
...

Ich wette, dass ich danach eine Komplettüberarbeitung von den ersten beiden Kapiteln anstrebe.
Generell habe ich sowieso im zweiten so ein paar Panel, die ich ehrlich austauschen möchte. Das tut mir gerade ein bisschen leid. (>_<)"
Es ist in der Hinsicht nicht so, dass ich schlampig gearbeitet habe, aber das fällt unter dem Problem "Erst Wochen später sehen, wo die Fehler liegen".
Eine nächste Kurzfilmadaption habe ich dann auch schon im Kopf - Lasst euch überraschen. Wird allerdings noch ein Weilchen dauern, bis ich damit anfange. Natürlich wieder sozusagen in "Zusammenarbeit" mit Vik, deren Film "Verloren" überhaupt erst zum Doujinshi geführt hat. ;D

Und ansonsten...
geht es an die Vorbereitungen bzgl. LBM - sind ja nur noch zwei Monate und wenn die Praxis erst wieder anfängt, bleibt eh zu wenig Zeit, mich um die (un)wichtigen Dinge zu kümmern. Demzufolge wird vorgearbeitet.
Für diejenigen, die es noch nicht wissen, kommt nämlich Kubo Tite zur Messe.
Ja genau! Der Zeichner von BLEACH.
Nicht nur, dass ich hoffe, ein Autogramm abstauben zu können - ich möchte dann natürlich bei entsprechender Chance auch was übergeben.
Man kann von dem Storyverlauf denken, was man will, aber letzten Endes bleibt diese Serie für mich immer etwas ganz besonderes, was mich begleitet hat und irgendwie auch immer noch begleitet.
Als ich mich nun mehr an die Skizze setzte, merkte ich nur, dass ich richtig eingerostet bin, was das Zeichnen der Charaktere anbelangt. Kurosaki wollte ohne Referenz gar nicht funktionieren und nun sieht er immer noch wie ein Mädchen aus. Aber das kann man ja noch ausbessern.













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen